Wir haben 1807 Einträge

[ Namenstage nach Monaten ][ Namenstage nach Namen ]

[ All |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N ]
[ O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z |  Other ]

Sortieren nach ... [ Name | Monat ]


Name Aktionstage Monat Beschreibung
Benignus   17.2.  Februar   
Benjamin   31.3.  März  Benjamin von Persien Im Hebräischen bedeutet er „Sohn meiner rechten Hand“ oder auch „Glückskind“, „Sohn des Glücks“, „Sohn des Trostes“. Benjamin wurde in Persien geboren. Nachdem er in der christlichen Kirche zum Diakon geweiht wurde, begann er die Missionierung in seiner Heimat. Nachdem er 422–423 bereits deshalb in Haft genommen wurde, begann er nach seiner Freilassung erneut mit der Verkündung. Daraufhin ließ ihn der König Bahram V. festnehmen und unter Folter hinrichten. Die bei seiner Ermordung verwendeten Spieße führten dazu, dass Dornen bzw. Dornenzweige zu seinen Attributen gehören. In der katholischen Kirche gilt der 31. März als sein Namenstag, in der orthodoxen Kirche hingegen der 30. März.  
Benno   13.12.  Dezember   
Benno   3.8.  August   
Benno   16.6.  Juni   
Benno   28.7.  Juli   
Beregis   2.10.  Oktober   
Berlind   3.2.  Februar  Berlind von Meerbeke Gedenktag katholisch: 3. Februar Name bedeutet: mit dem Schild wie ein Bär schützend (althochdt.) Reklusin in Meerbeke in Brabant † 1. Hälfte des 8. Jahrhunderts Berlinds Reliquien ruhen in der Peterskirche in Meerbeke.  
Bernadette   16.4.  April  Die heilige Bernadette Soubirous, oder Maria Bernada Sobeirons in okzitanisch, (* 7. Januar 1844 in Lourdes; † 16. April 1879 in Nevers an der Loire) war eine französische Ordensschwester, die als Mädchen im Jahre 1858 mehrere Marienerscheinungen hatte. Die Verehrung nach ihrem Tod führte zur Entwicklung Lourdes' als einem der bedeutendsten europäischen Wallfahrtsorte. 
Bernhard   30.4.  April   
Bernhard   24.1.  Januar   
Bernhard   14.11.  November  Bernhard Letterhaus (* 10. Juli 1894 in Barmen; † 14. November 1944 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 und ein christlicher Gewerkschaftsführer. 1948 wurde in Köln die Odenkirchener Straße zu seinen Ehren in Bernhard-Letterhaus-Straße umbenannt. 1965 wurde auch in (Bonn-)Duisdorf eine Straße nach ihm benannt. Auch in Leverkusen erinnert die Bernhard-Letterhaus-Str. an ihn und in Münster seit 1954 der Letterhausweg. In Köln-Poll liegt das Katholische Jugendwohnheim Bernhard Letterhaus. Eine Gedenktafel für den Namensgeber wurde am 9. Juli 1994 enthüllt. Die Einrichtung war ursprünglich als HJ-Heim errichtet worden. In Wuppertal-Barmen wurde 1984 am Haus, das an der Stelle seines ehemaligen Geburtshaus steht, eine Gedenktafel angebracht. Schon 1965 wurde in der nach ihm benannten Siedlung in Wuppertal-Uellendahl ein Gedenkstein niedergelegt. 1957/56 wurde in Wuppertal-Barmen die Bernhard-Letterhaus-Straße nach ihm benannt. 
Bernhard   5.11.  November   
Bernhard   30.10.  Oktober  Bernhard Schwentner (* 28. September 1891 in Schwerin; † 30. Oktober 1944 bei Brandenburg-Görden) war ein deutscher, katholischer Pfarrer. Für "Bernhard" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Bernarda, Bernd, Barnard, Bera, Betz, Björn, Bern, Berna, Dina, Hardel, Hardi,  
Bernhard   13.6.  Juni   
Bernhard   15.7.  Juli  Bernhard, Markgraf von Baden-Durlach, war Diplomat im Dienste Kaiser Friedrichs III. Sein Streben galt immer dem Frieden und der Versöhnung. + 15.7.1458. Bernhard von Baden wird dargestellt in Ritterrüstung mit Schild und Fahne. Bernhard von Baden ist Patron der Jugend, der Männer Bernhard von Baden ist Patron von Baden  
Bernhard   20.8.  August   
Bernhard   20.7.  Juli   
Bernhard   12.10.  Oktober  Bernhard von Kamenz, 1293 zum Bischof von Meißen erhoben, stiftet die Zisterzienserinnen-Abtei Mariastern bei Kamenz. Nach seinem Tod am 12. Oktober 1296 wurde er in Mariastern bestattet. Für "Bernhard" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Bernarda, Bernd, Barnard, Bera, Betz, Björn, Bern, Berna, Dina, Hardel, Hardi,  
Bernhard   15.8.  August   


Zurück) (11)1807 Eintrag/ Einträge für All (91 Seiten, 20 Einträge pro Seite)Weiter) (13)
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 ]


[Zurück]

Empfehlung

Bauernregeln

    Wenn der große Haufen Mist so richtig steif gefroren ist, dann spürt der Bauer bis ins Haar den schweinisch-kalten Januar.

    Der Bauer wird so langsam pampig, wenn seine Magd sich gibt so schlampig.

    Ist die Hand des Bauern kalt, liegt sie abgehackt im Wald!

    Fällt die Magd in den Karpfenteich, wird die Karpfenernte besonders reich.

    Bleiben aus der Jungmad Tage, wars der Bauer, keine Frage.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen