Wir haben 1807 Einträge

[ Namenstage nach Monaten ][ Namenstage nach Namen ]

[ All |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N ]
[ O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z |  Other ]

Sortieren nach ... [ Name | Monat ]


Name Aktionstage Monat Beschreibung
Beata   29.6.  Juni   
Beatrix   16.8.  August   
Beatrix   29.8.  August   
Beatrix   17.1.  Januar   
Beatrix   12.3.  März   
Beatrix   30.7.  Juli   
Beatus   9.5.  Mai   
Beatus   28.7.  Juli   
Beda   25.5.  Mai   
Belisind   13.10.  Oktober  Belisind, Frau von Amelius, Gefolgsmann im Heer Karls de Großen, lebte um ca. 775. 
Benedikt   12.2.  Februar   
Benedikt   11.7.  Juli  Benedikt von Nursia (Lateinisch: »Der Gesegnete«), geboren um 480 zu Nursia in Umbrien. Lebte nach seinem Studium in Rom einige Zeit in einer Asketengemeinschaft, dann drei Jahre lang als Einsiedler bei Subiaco. Später sammelte er Mönche um sich, die unter seiner Leitung in zwölf kleinen Klöstern lebten. Um 529 siedelte er mit seinen Mönchen nach Montecassino über. Hier vollendete er seine Klosterregel, die nicht nur zur Grundlage des Bendiktinerordens, sondern für das abendländische Mönchtum wurde. Benedikt starb am 21. März wohl 547 zu Montacassino, wo er auch bestattet wurde. Sein Leben schildert Papst Gregor der Große im 2. Buch seiner Dialoge. Nachdem 580 die Langobarden Montecassino zerstört hatten, wurde wohl um 673 der Leichnam Benedikts nach Fleury überführt, wo die Gebeine am 4. Dezember 673 ankamen und am 11. Juli 674 (?) in die Marienkirche gebracht wurden. Trotz Zerstörung der Schreine durch die Hugenotten und in der französischen Revolution blieben die Reliquien Benedikts erhalten. - Nach der Zerstörung Montecassinos im Zweiten Weltkrieg soll bei den Aufbauarbeiten dort Benedikts Grab mit Gebeinen aufgefunden worden sein. Paul VI. erhob ihn am 24.10.1964 zum Patron Europas. Benedikt von Nursia wird dargestellt in Abtsornat mit Becher, Rabe, Dornen, Kugel. Benedikt von Nursia ist Patron Europas (seit 1964); der Schulkinder, Lehrer, Höhlenforscher (seit 1957), Sterbenden Benedikt von Nursia wird angerufen gegen Fieber, Nierensteine, Vergiftung, Zauberei.  
Benedikt Josef   16.4.  April  Benedikt Josef Labre, geboren am 26. März 1748 in Amettes - Pasde-Calais. Benedikt Josef Labre wird dargestellt als Pilger mit Stab und Rosenkranz. Besonders verehrt in: Einsiedeln  
Benigna   20.6.  Juni   
Benignus   17.2.  Februar   
Benjamin   31.3.  März  Benjamin von Persien Im Hebräischen bedeutet er „Sohn meiner rechten Hand“ oder auch „Glückskind“, „Sohn des Glücks“, „Sohn des Trostes“. Benjamin wurde in Persien geboren. Nachdem er in der christlichen Kirche zum Diakon geweiht wurde, begann er die Missionierung in seiner Heimat. Nachdem er 422–423 bereits deshalb in Haft genommen wurde, begann er nach seiner Freilassung erneut mit der Verkündung. Daraufhin ließ ihn der König Bahram V. festnehmen und unter Folter hinrichten. Die bei seiner Ermordung verwendeten Spieße führten dazu, dass Dornen bzw. Dornenzweige zu seinen Attributen gehören. In der katholischen Kirche gilt der 31. März als sein Namenstag, in der orthodoxen Kirche hingegen der 30. März.  
Benno   13.12.  Dezember   
Benno   3.8.  August   
Benno   16.6.  Juni   
Benno   28.7.  Juli   


Zurück) (1)107 Eintrag/ Einträge für B (6 Seiten, 20 Einträge pro Seite)Weiter) (3)
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ]


[Zurück]

Empfehlung

Bauernregeln

    Ist des Traktors Reifen platt, fährt der Bauer nicht zur Stadt.

    Rutscht der Magd im Stall das Mieder, legt der Knecht die Forke nieder.

    Kriegen wir nicht bald'nen fairen Preis essen wir alle Reis

    Der Bauer wird so langsam pampig, wenn seine Magd sich gibt so schlampig.

    Ist die Milch zu billig - ist des Bauern Kuh zu willig!

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen