Witze

 

Witze-Index | Zufall | Witze hinzufügen ]


Kategorie Beamte


Sortieren nach:   Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



Der junge Polizeibeamte schreibt seinen Bericht: Der Täter hatte die Frau überwältigt und war im Begriff, sich an ihr zu vergehen. Glücklicherweise kam ihm die Polizei zuvor.

Im Eilzug erwischt der Schaffner einen Schotten ohne Fahrkarte. Nach einem erregten Wortwechsel verliert der Beamte seine Geduld, packt den Koffer des Reisenden und brüllt: "Wenn Sie nicht augenblicklich zahlen, werfe ich Ihren Koffer aus dem Zugfenster!" Darauf schreit der Schotte auf und rauft sich die Haare: "Erst wollen Sie mich arm machen und jetzt auch noch meinen einzigen Sohn töten?"

"Als neue Mitarbeiterin werden Sie es hier möglicherweise nicht leicht haben", warnt der Regierungsrat. "Ach", meint die junge Dame lächelnd, "wenn ich genauso behandelt werde wie meine Kolleginnen." "Na, wunderbar", stimmt der schon etwas betagte Regierungsrat erfreut zu, "haben Sie heute Abend noch etwas Zeit?"

Ein Tourist ist zum ersten mal in der Hauptstadt und lässt sich im Taxi herumfahren. Der Taxifahrer zeigt ihm die Sehenswürdigekeiten und weist ihn auf die größten und schönsten Gebäude hin. Als sie am Rathaus vorbeikommen, fragt der Tourist: "Und wie viele Beamte und Angestellte arbeiten hier bei den Behörden?" "Kaum die Hälfte", antwortet der Taxifahrer.

Zwei Beamte unterhalten sich über ihre Arbeit im Innenministerium. Sagt der eine: "Meine Arbeit ist so geheim, dass ich selbst nicht weiß, was ich tue!"

Welcher Tag im Jahr ist der schwerste für einen Beamten? Der Frühjahrsbeginn. Warum? Weil er sich vom Winterschlaf auf die Frühjahrsmüdigkeit umstellen muss.

"Ist Ihre Arbeit eigentlich schwer?" wird ein Beamter gefragt. "Nein, nicht unbedingt", gesteht dieser, "aber sie ist doch ein erheblicher Störfaktor zwischen Kur, Nachbehandlung, Urlaub, Feiertagen, Wochenenden und Betriebsausflügen!"

Die städtischen Bauämter von Frankfurt und San Francisco haben eine Wette abgeschlossen, in welchem Amt schneller der Plan eines sechzehnstöckigen Hochhauses angefertigt wird. Nach kurzer Zeit geht aus San Francisco ein Telex ein: Noch vierzehn Tage, und wir sind fertig. Aus Frankfurt wird postwended die Antwort telegrafiert: Noch vierzehn Formulare, und wir fangen an.

Kommt ein Mann zum Arbeitsamt und fragt den zuständigen Beamten: "Haben Sie nicht eine Beschäftigung für mich? Ich möchte am liebsten zu einer Baufirma gehen." "Was haben Sie denn bisher gemacht?" "Ich war Minister", erklärt der Bewerber etwas verlegen. Der Beamte glaubt sich verhört zu haben. "Was denn, und da wollen Sie ausgerechnet zum Bau?" Der Mann zuckt hilflos mit den Schultern. "Ich habe doch nichts gelernt außer Grundsteinlegen!"

In der Dienststelle eines Ministeriums sitzen zwei Beamte und vertreiben sich die Zeit mit Kartenspielen. Als der eine einmal überhaupt nicht aufpasst und einen Fehler macht, meint der andere witzelnd: "Also, weißt du, Kartenspielen müsstest du eigentlich inzwischen schon besser können - schließlich bist du jetzt seit zwei Jahren bei uns im Kultusministerium!" "Was? Im Kultusministerium?" Der andere ist völlig verblüfft. "Ich dachte immer, ich wäre beim Innenministerium!"

Interessiert erkundigt sich der Partygast: "Ist Ihre Stellung im Ministerium eigentlich ein schwerer Posten?" Der Gefragte überlegt einen Moment, dann meint er: "Nein, das ist er genaugenommen nur, solange man darum kämpfen muss. Wenn man ihn hat, ist er kein schwerer Posten mehr!"

Es sinnierte der Rathausbesucher: "Eines steht doch wohl fest: Die Behörden müssen abgebaut werden!" "Ganz richtig. Zu diesem Zweck wird dann aber wohl zunächst eine Abbaubehörde errichtet werden müssen!"

"Fräulen Kronblum, nach der neuen Dienstpostenbewertung können Sie nicht höher gruppiert werden, weil Sie keine selbständigen Entscheidungen zu treffen haben." "Aber doch, Herr Steinbach! Wenn der Chef brüllt: Holen Sie mir diesen Idioten!, habe ich zu entscheiden, welchen!"

Es stand auf dem Grabstein: Ruhe in Frieden. Unter diesem Stein schläft unser geschäzter Regierungsrat - weiter.

Beamte sind wie Spermien: Nur einer von Millionen erreicht sein Ziel!

Was tut ein Beamter, der in der Nase bohrt? Er holt das letzte aus sich heraus!

Ein Beamter fragt seinen Sekretärin: "Wissen Sie, wo mein Bleistift steckt?" "Hinter Ihrem Ohr." "Nun machen Sie es nicht so kompliziert", knurrt er ärgerlich. "Hinter welchem Ohr!"

Im Büro ist ein schwerer Fehler passiert. Daraufhin meint der Chef vorwurfsvoll zu einem Mitarbeiter: "Sind nun Sie verrückt, oder bin ich es?" "Aber Chef, ein Mann wie Sie wird doch keine verrückten Mitarbeiter beschäftigen!"

Ein junges Mädel hat gerade den Führerschein gemacht und anschließend wurde ausführlich gefeiert. Danach fährt sie in Schlangenlinien nach Hause und wird auch prompt vom Wachtmeister gestoppt: "Junge Frau, haben Sie etwas getrunken?" "Hm, na ja, ein Gläschen Wein." "Na, das war doch nicht alles, oder?" "Hm, na gut, vielleicht waren es auch zwei Gläser Wein!" "So geht das aber nicht! Steigen Sie mal bitte aus und dann wird geblasen!" "Na Gott sei dank und ich dachte schon, Sie wollen mir den Führerschein abnehmen!"

"Bei aller Geduld, aber ich werde nun doch Ihre Versetzung anordnen müssen. Sie bewegen sich zu langsam - Sie denken zu langsam - Sie arbeiten zu langsam. Was geht bei Ihnen denn überhaupt noch schnell?" Sagt der Beamte voller Resignation: "Ich schlafe ganz schnell ein."





Es gibt 126 Witze und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Im Hof da sitzt der Auerhahn, und schaut erbost den Bauern an, denn dort oben auf der Tenne, sitzt die entblößte Auerhenne!

    Geht der Bauer auf die Pirsch, nimmt er von hinten einen Hirsch!

    Will der Bauer schneller pflügen, tät ein Porsche schon genügen

    MF = Möchtegern Fendt! MF = Massenhaft Fehler! MF = Mach Feieraben MF = Murks & Fusch MF = Moorflitzer MF das Wunder - aussen Blech und innen Plunder MF stinkt und raucht und ist kaputt wenn man ihn braucht!

    Ist der Mai recht kühl und nass macht es auch zu Hause Spaß.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen