Witze

 

Witze-Index | Zufall | Witze hinzufügen ]


Kategorie Beamte


Sortieren nach:   Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



Es ist Montagmorgen. Die beiden Beamtenkollegen sitzen mit wenig Begeisterung nach dem Wochenende wieder im Amt. Fragt der eine seufzend: "Wie spät haben wir es denn?" "Neun Uhr zwanzig", erwidert der andere missmutig. "Mein Gott, die Woche zieht sich wieder hin!"

Onkel Hugo hat einen neuen Job. "Ich bin städtischer Angestellter." "Als was?" "Als Na-na-Mann." "Was ist denn das?" "Ich gehe ab zweiundzwanzig Uhr durch den Park und sage vor jedem Gebüsch: Na, na, das dürfen Sie hier aber nicht!"

Bei strömendem Regen betritt ein Mann das Fundbüro. "Ist bei Ihnen zufällig ein Schirm abgegeben worden?" "Ein Schirm - wie sieht er denn aus?" will der Beamte wissen. "Ach, ganz egal", versichert der Mann, "ich bin nicht sehr anspruchsvoll. Nur dicht sollte er sein."

Es sagte der Beamte: "Natürlich habe ich ein Rezept, wie ich mich bis zu meiner Pensionierung fit halte: "Am gesündesten lebt, wer sich dann ausruht, wenn er keine Zeit dazu hat."

Die Dienstbesprechung im Rathaus dauert wieder einmal endlos. Es herrscht grenzenlose Langeweile. Stößt ein Beamter seinen Kollegen an und flüstert: "Schau mal, der zweite Bürgermeister schläft schon." Entrüstet sich der Nachbar: "Und deshalb weckst du mich?"

Wird ein toter Türke in einem Waldstück mit 23 Schusswunden aufgefunden. Sagt der eine Polizist: "Mensch, hast Du schon mal so einen brutalen Selbstmord gesehen?"

"Bei aller Geduld, aber ich werde nun doch Ihre Versetzung anordnen müssen. Sie bewegen sich zu langsam - Sie denken zu langsam - Sie arbeiten zu langsam. Was geht bei Ihnen denn überhaupt noch schnell?" Sagt der Beamte voller Resignation: "Ich schlafe ganz schnell ein."

Ein junges Mädel hat gerade den Führerschein gemacht und anschließend wurde ausführlich gefeiert. Danach fährt sie in Schlangenlinien nach Hause und wird auch prompt vom Wachtmeister gestoppt: "Junge Frau, haben Sie etwas getrunken?" "Hm, na ja, ein Gläschen Wein." "Na, das war doch nicht alles, oder?" "Hm, na gut, vielleicht waren es auch zwei Gläser Wein!" "So geht das aber nicht! Steigen Sie mal bitte aus und dann wird geblasen!" "Na Gott sei dank und ich dachte schon, Sie wollen mir den Führerschein abnehmen!"

Im Büro ist ein schwerer Fehler passiert. Daraufhin meint der Chef vorwurfsvoll zu einem Mitarbeiter: "Sind nun Sie verrückt, oder bin ich es?" "Aber Chef, ein Mann wie Sie wird doch keine verrückten Mitarbeiter beschäftigen!"

Ein Beamter fragt seinen Sekretärin: "Wissen Sie, wo mein Bleistift steckt?" "Hinter Ihrem Ohr." "Nun machen Sie es nicht so kompliziert", knurrt er ärgerlich. "Hinter welchem Ohr!"

Was tut ein Beamter, der in der Nase bohrt? Er holt das letzte aus sich heraus!

Beamte sind wie Spermien: Nur einer von Millionen erreicht sein Ziel!

Es stand auf dem Grabstein: Ruhe in Frieden. Unter diesem Stein schläft unser geschäzter Regierungsrat - weiter.

"Fräulen Kronblum, nach der neuen Dienstpostenbewertung können Sie nicht höher gruppiert werden, weil Sie keine selbständigen Entscheidungen zu treffen haben." "Aber doch, Herr Steinbach! Wenn der Chef brüllt: Holen Sie mir diesen Idioten!, habe ich zu entscheiden, welchen!"

Es sinnierte der Rathausbesucher: "Eines steht doch wohl fest: Die Behörden müssen abgebaut werden!" "Ganz richtig. Zu diesem Zweck wird dann aber wohl zunächst eine Abbaubehörde errichtet werden müssen!"

Interessiert erkundigt sich der Partygast: "Ist Ihre Stellung im Ministerium eigentlich ein schwerer Posten?" Der Gefragte überlegt einen Moment, dann meint er: "Nein, das ist er genaugenommen nur, solange man darum kämpfen muss. Wenn man ihn hat, ist er kein schwerer Posten mehr!"

In der Dienststelle eines Ministeriums sitzen zwei Beamte und vertreiben sich die Zeit mit Kartenspielen. Als der eine einmal überhaupt nicht aufpasst und einen Fehler macht, meint der andere witzelnd: "Also, weißt du, Kartenspielen müsstest du eigentlich inzwischen schon besser können - schließlich bist du jetzt seit zwei Jahren bei uns im Kultusministerium!" "Was? Im Kultusministerium?" Der andere ist völlig verblüfft. "Ich dachte immer, ich wäre beim Innenministerium!"

Kommt ein Mann zum Arbeitsamt und fragt den zuständigen Beamten: "Haben Sie nicht eine Beschäftigung für mich? Ich möchte am liebsten zu einer Baufirma gehen." "Was haben Sie denn bisher gemacht?" "Ich war Minister", erklärt der Bewerber etwas verlegen. Der Beamte glaubt sich verhört zu haben. "Was denn, und da wollen Sie ausgerechnet zum Bau?" Der Mann zuckt hilflos mit den Schultern. "Ich habe doch nichts gelernt außer Grundsteinlegen!"

Die städtischen Bauämter von Frankfurt und San Francisco haben eine Wette abgeschlossen, in welchem Amt schneller der Plan eines sechzehnstöckigen Hochhauses angefertigt wird. Nach kurzer Zeit geht aus San Francisco ein Telex ein: Noch vierzehn Tage, und wir sind fertig. Aus Frankfurt wird postwended die Antwort telegrafiert: Noch vierzehn Formulare, und wir fangen an.

"Ist Ihre Arbeit eigentlich schwer?" wird ein Beamter gefragt. "Nein, nicht unbedingt", gesteht dieser, "aber sie ist doch ein erheblicher Störfaktor zwischen Kur, Nachbehandlung, Urlaub, Feiertagen, Wochenenden und Betriebsausflügen!"





Es gibt 126 Witze und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    EICHER unser im Himmel, geheiligt werde deine Luftkühlung, deine Geschwindigkeit komme, deine Beschleunigung geschehe, wie auf den Feldern so auf der Straße, deine tägliche Zugleistung gib uns heute, und vergib uns unseren Bleifuß, wie auch wir vergeben deiner Seltenheit. Und führe uns nicht in Vergessenheit, sondern erlöse uns von den Vario-Fahrern. Denn dein ist die Wendigkeit und die Kraft und die Sparsamkeit, in Ewigkeit Amen

    Steht ein Hirsch im Wald und zittert, hat er einen CASE gewittert!

    Steht im Winter noch das Korn, ist es wohl vergessen worn.

    Der Bauer, der ist missgestimmt, weil kleine Schweine Ferkel sind.

    Hüpft der Eber auf den Erpel , gibt es noch lange keine Ferkel

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen