Witze

 

Witze-Index | Zufall | Witze hinzufügen ]


Kategorie Kirche


Sortieren nach:    Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



Jesus, Drewermann und der Papst sitzen in einem Paddelboot auf einem See. Der Papst redet und redet und redet. Nach einer Stunde wird es Jesus zu bunt. Er schreitet übers Wasser, setzt sich ans Ufer und schweigt. Nach einer weiteren Stunde schreitet auch Drewermann übers Wasser, und setzt sich neben ihn. Der Papst redet noch eine Weile weiter, doch dann sieht er die anderen am Ufer, setzt an zu ihnen rüberzuschreiten, fällt jedoch ins Wasser und ertrinkt. Nach ein Paar weiteren Minuten des Schweigens: Jesus: "Vielleicht hätten wir ihm sagen sollen, wo die Pfähle stehen." Drewermann: "Welche Pfähle?"

Ein katholischer, ein evangelischer und ein Rabbi sind auf Wanderschaft. An einem See genehmigen sie sich ein Bad im Adamskostüm. Auf einmal werden sie von einer Frauen-Wandergruppe überrascht. Sie packen ihre Kleider und laufen zum nächsten Gebüsch. Der katholische und der evangelische Pfarrer bedecken dabei ihre Geschlechtsteile, der Rabbi hingegen verdeckt sein Gesicht und rennt den beiden hinterher. Diese fragen den Rabbi, weshalb er den sein Gesicht verdeckt hat. Dieser antwortet: "Tja, ich weiß nicht, wie das bei euch ist, doch meine Gemeinde erkennt mich am Gesicht ..."

Der Papst hat sich bei "Wetten dass" beworben, mit der Wette, dass er 30 Flughäfen am Geschmack erkennt.

Drei Männer kommen an der Himmelspforte an. Petrus fragt den ersten: "Wozu hast Du auf Erden Deinen Penis benutzt?" "Zum Wasserlassen, ab und zu habe ich allerdings auch ein wenig Unzucht getrieben." Ärgerlich schickt ihn Petrus in die Hölle und fragt den zweiten das gleiche. "Ich habe in zu gleichen Teilen zu beiden Zwecken hergenommen." "Ab zum Teufel!" Und Petrus stellt dem dritten die Frage. Meint der resigniert: "Ich habe nur zu 10 Prozent gepinkelt, und zu 90% gevögelt. Ich gehe schon mal los." "Quatsch, willkommen, mein Sohn. Wir sind hier im Paradies und nicht in einem Pissoir!"

Drei Männer kommen in ein Kloster und fragen, ob sie dort übernachten können. Der Pfarrer willigt ein, aber nur unter der Bedingung, dass sie züerst an 100 nackten Nonnen vorbeigehen müssen ohne einen Harten zu kriegen. Der Erste geht los. Nach 10 Nonnen ... DENG! Dann der Zweite: nach 20 Nonnen ... DENG! Der Dritte kommt an allen vorbei. Sagt der Pfarrer: "Na gut, Sie dürfen beim Gärtner übernachten." - DENG!

Oma im Beichtstuhl: "Herr Pfarrer, ich habe einen jungen Mann verführt!" Der Geistliche: "Na hören Sie mal, ich glaube Ihnen ja fast alles, aber das doch nun wirklich nicht!" "Na ja, es ist zwar schon über 60 Jahre her, aber ich beichte es halt noch immer gern!"

Wie soll das Kind heißen? fragt der Pfarrer bei der Taufe. Hans Christian Markus Uwe Karl Otto!, antwortet der Vater. Der Pfarrer flüstert dem Küster zu: Mehr Wasser, bitte!

Eine Nonne macht Autostopp. Nach einiger Zeit bleibt ein LKW-Fahrer stehen und nimmt sie mit. Unterwegs versucht er etwas Smalltalk: "Wie heißen Sie?" Nonne: "Schwester Katharina, und Sie?" LKW-Fahrer: "Ich heiße so, wie das, was sie am liebsten zwischen den Fingern haben!" Die Nonne hüllt sich bis zum Aussteigen in Schweigen... Beim Aussteigen sagt sie dann: "Auf Wiedersehen, Herr Kitzler..." Der Fahrer: "Mein Name ist aber Rosenkranz..."

Warum gehen Bischöfe so ungern ins Schwimmbad? Eine falsche Bewegung und alles ist Weihwasser...

Eines Tages im Garten Eden sagte Eva zu Gott: "Gott, ich habe ein Problem!" "Was ist das Problem, Eva?" "Gott, ich weiß, dass Du mich erschaffen hast, mir diesen wunderschönen Garten und all diese fabelhaften Tiere und diese zum totlachen komische Schlange zur Seite gestellt hast, aber ich bin einfach nicht glücklich." "Warum bist Du nicht glücklich, Eva?", kam die Antwort von oben. "Gott, ich bin einsam, und ich kann Äpfel einfach nicht mehr sehen." "Na gut, Eva, in diesem Fall habe ich die Lösung für Dein Problem. Ich werde für Dich einen Mann erschaffen und ihn Dir zur Seite stellen." "Was ist ein Mann, Gott?" "Dieser Mann wird eine missratene Kreatur sein, mit vielen Fehlern und schlechten Charakterzügen. Er wird lügen, Dich betrügen und unglaublich eitel und eingebildet sein. Im Großen und Ganzen wird er Dir das Leben schwer machen. Aber er wird grösser, stärker und schneller sein und er wird es lieben zu jagen und Dinge zu töten. Er wird dümmlich aussehen, wenn er erregt ist, aber da Du Dich ja beschwert hast, werde ich ihn derart beschaffen, dass er Deine körperlichen Bedürfnisse befriedigen wird. Er wird witzlos sein und solch kindische Dinge wie Kämpfen und einen Ball herumkicken über alles lieben. Er wird auch nicht viel Verstand haben, so dass er Deinen Rat brauchen wird, um vernünftig zu denken." "Klingt ja umwerfend", sagte Eva und zog dabei eine Augenbraue ironisch hoch. "Wo ist der Haken, Gott?" "Also... Du kannst ihn unter einer Bedingung haben." "Welche Bedingung ist das, oh Gott?" "Wie ich schon sagte, wird er stolz und arrogant sein und sich selbst stets am meisten bewundern... Du wirst ihn daher im Glauben lassen müssen, dass ich ihn zuerst geschaffen hätte. Denk dran, das ist unser beider kleines Geheimnis... Du weißt schon, von Frau zu Frau."

In der Hochzeitsnacht: "Schatzi, ich muss Dir da was gestehen," haucht die junge Braut, "ich bin Prostituierte." "Aber das macht doch nichts, dann gehst Du eben in Deine Kirche und ich in meine!"

Umfrage: "Sollten Priester heiraten dürfen?" "Wenn sie sich lieben schon..!

Es stand schon in der Bibel,das Jesus eine Geliebte hatte. Er Ging durch die Wüste, und eine Lange Dürre folgte!!!

Ein Macho kommt in die Hölle und fragt gleich nach seiner Aufgabe hier unten. 1. Vorschlag war: Das Fegefeuer in Gang zu halten. Abgelehnt! 2. Vorschlag war: Dem Hausherrn jeden Tag für alle Wünsche zur Verfügung stehen. Abgelehnt! Da sah der Macho seinen Freund Obermacho in Ketten an der Wand befestigt. Vor ihm kniend eine wunder-wunder-schöne Blondine am oralen Sex. Der Macho fragt: "Wie lange geht das denn so?" Darauf die Antwort: "Na, so ca. 1000 Jahre." Macho sofort: "Das nehm ich!" Worauf der Teufel der Blondine auf die Schulter tippt und sagt: "Du kannst aufhören, Deine Ablösung ist da!"

Hoffmann stirbt und kommt in den Himmel. Man steckt ihn in ein langes Nachthemd und reicht ihm Wein und Käse. Hoffmann ist zufrieden, wenn er sich auch das himmlische Leben etwas luxuriöser vorgestellt hat. Bei einem Spaziergang entdeckt er jedoch eines Tages, dass ein ehemaliger Schwerverbrecher im Smoking auf einer Wolke herumlümmelt - eine Blondine in der Linken, eine Flasche Whisky in der Rechten. Hoffmann ist stinksauer und beschwert sich bei Petrus über die Ungerechtigkeit. Der lächelt ihn nur an:"Es ist nicht alles immer so, wie es aussieht, mein Sohn. Die Flasche Whisky hat ein Loch. Und die Blondine hat keins."

Oma geht ja jeden Sonntag in Kirche, bloß mit ihr Gehör ist das nicht mehr so. Wie sie nun eines Sonntags mit dem nagelneuen Hörrohr ankommt, sieht das der Kirchendiener und sagt: "Das will ich Ihnen sagen, gute Frau, ein Tut, und Sie sind draußen!"

Der Reporter erreicht endlich das Kloster auf dem hoch gelegenen Berg und fragt den ersten Mönch: "In diesem Kloster soll es eine Besonderheit geben. Die Mönche sollen auf alle Fragen mit einer Gegenfrage antworten. Stimmt das?" "Warum soll das nicht stimmen?"

Drei Pfarrer am Himmelstor. Sagt Petrus: "Nur weil ihr Pfarrer seid, kann ich euch nicht einfach so ´reinlassen. Nennt mir erst eure Sünden." Der erste Pfarrer: "Na ja, ich habe meine Haushälterin durchs Schlüsselloch beim Anziehen beobachtet." Petrus: "O.k., komm rein!" Der zweite: "Ich habe meiner Putzfrau an den Busen und Po gefasst." Petrus: "Na ja, komm rein." Der dritte: "Ich habe beim ALDI einer Angestellten, die auf der Leiter stand, unter den Rock geschaut, und weil sie kein Höschen anhatte, hab ich sie dort einmal gestreichelt." Petrus: "Tut mit leid, in dem Fall können wir dich hier nicht rein lassen." Der dritte resigniert: "Das habe ich mir schon gedacht, bei ALDI lassen´s mich auch nicht mehr rein ..."

Welcher Nationalität waren Adam und Eva? Natürlich waren sie Russen: Sie hatten nichts anzuziehen. Sie hatten kein Haus. Und sie glaubten sich im Paradies.

Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan. Er bietet 100.000 Dollar, wenn das "Vater unser" geändert wird. Es soll in Zukunft heißen: "Unser täglich Coke gib uns heute!" Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei 200.000 und 500.000 Dollar hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telephoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen Dollar. Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?..."





Es gibt 187 Witze und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Deutz-Fahr die Kraft, die Erträge schaft!

    Sind des Schafes locken zu Braun, war das Schaf zu nah am Elektrozaun.

    Raucht der Knecht im Stall sein Hasch, lallt die Kuh: "Wasch ischn dasch?"

    Steht der Fendt im Wald und zittert, hat er einem Hirsch gewittert!

    Steigt der Eber auf den Erpel, gibt es noch lange keine Ferkel.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen