Bauernregeln

 

Bauernregel-Index | Zufall | Bauernregel hinzufügen ]



Sortieren nach:    Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



An Sankt Cyprian zieht man oft schon Handschuh' an.
Bauernregel für: 15. 9

Sankt Ludmilla, das fromme Kind, bringt gern Regen und Wind.
Bauernregel für: 15. 9

St. Ludmilla, das fromme Kind, bringt Regen gern und Wind.
Bauernregel für: 16. 9

Lamberti nimm Kartoffeln raus, doch breite ihr Kraut auf dem Felde aus.
Bauernregel für: 18. 9

Trocken wird das Frühjahr sein, ist St.Lambert klar und rein.
Bauernregel für: 17. 9

Auf Lambert hell und klar, folgt ein trocken Jahr.
Bauernregel für: 18. 9

Ist's an Lambert schön und klar, kommt ein trockenes Frühjahr.
Bauernregel für: 17. 9

Ist Matthäus hell und klar, gute Zeiten bringt's fürwahr.
Bauernregel für: 21. 9

Wie`s St.Mattis treibt, es vier Wochen bleibt.
Bauernregel für: 21. 9

Tritt Matthäus ein, soll die Saat vollendet sein.
Bauernregel für: 21. 9

Matthäuswetter hell und klar, bringt guten Wein im nächsten Jahr.
Bauernregel für: 21. 9

Wenn Matthäus freundlich schaut, man auf gutes Wetter baut.
Bauernregel für: 21. 9

Zeigt sich klar Mauritius, viele Stürm`er bringen muß.
Bauernregel für: 22. 9

Ist St. Moritz heil und klar, stürmt der Winter, das ist wahr.
Bauernregel für: 22. 9

Ist St. Moritz heil und klar, stürmt der Winter, das ist wahr.
Bauernregel für: 22. 9

Gewitter um Mauritius, bringen Schaden und Verdruß.
Bauernregel für: 22. 9

Herbstanfang
Bauernregel für: 23. 9

Stellt sich am Herbstanfang viel Nebel ein, so wird viel Schnee im Winter die Folge sein.
Bauernregel für: 23. 9

Wie Bartholomäus sich verhält, ist der ganze Herbst bestellt.
Bauernregel für: 24. 9

Nebelt's an St. Cleophas, wird der ganze Winter nass.
Bauernregel für: 25. 9





Es gibt 58 Bauernregeln und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Gott schuf Mensch und Tier, und der Teufel den John Deere!

    Krone es geht auch ohne !

    Ist der Hahn erkältet heiser, kräht er morgens etwas leiser.

    Wenn der Hengst die Baeuerin suendigt, der Bauer ihm die Freundschaft kuendigt.

    Wenn im Mai der Flieder blüht, der Bäuerin das Mieder glüht.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen