Namenstage im Monat März

Aktionstage Name: Beschreibung
1 Albin
1 David
1 Roger
2 Agnes
2 Grimo
2 Karl
3 Friedrich
3 Islav
3 Katherine Maria
3 Kunigunde
3 Liberat
3 Tobias
4 Humbert
4 Kasimir
4 Rupert
4 Walburga
5 Dietmar
5 Oliva
6 Chrodegang
6 Coleta
6 Franziska
6 Fridolin
6 Kunissa
6 Mechthild
6 Quiriakus
7 Felizitas
7 Johannes
7 Perpetua
7 Reinhard
7 Volker
7 Willeich
8 Eddo
8 Johannes
8 Michael
9 Barbara
9 Brun
9 Dominikus
9 Franziska
9 Gregorios
10 Attala
10 Ämilian
10 Gustav
10 John
11 Alram
11 Heinrich
11 Rosine
11 Ulrich
12 Almud
12 Beatrix
13 Answin
13 Judith
13 Leander
13 Paulina
13 Sancha
14 Einhard
14 Gottfried
14 Konrad
14 Mathilde
15 Diedo
15 Klemens
15 Luise
15 Pius
15 Zacharias
16 Gummar
17 Diemut
17 Gertrud
17 Johannes
17 Konrad
17 Patrick
18 Cyrill
18 Eduard
19 Joseph
20 Irmgard
20 Maria Josepha
20 Wolfram
21 Absalon
21 Christian
21 Emilie
21 Richeza
22 Clemens August
22 Elko
22 Lea
22 Lukardis
23 Merbot
23 Rebekka
23 Toribio
24 Elias
24 Giuseppe Maria
24 Katharina
25 Annunziata
25 Jutta
25 Prokop
25 Rosa Margareta
26 Kastulus Der Heilige Kastulus, auch Castulus, Kastulis, Catulus, bairisch Kastl, lebte im 3. Jahrhundert in Rom. Kastulus soll Kämmerer des römischen Kaisers Diokletian (* zwischen 236 und 245; † um 312) gewesen sein. Der Legende nach wurde er wegen seines Glaubens bei lebendigem Leibe in den nach ihm benannten Katakomben an der Via Labicana in Rom bestattet.
26 Larissa Larissa (slawische Namensformen Larysa, Larisa) ist ein weiblicher Vorname griechischem Ursprungs, der in slawischen Ländern seit dem 19. Jahrhundert verbreitet ist.
26 Liudger Der heilige Liudger (* um 742 bei Utrecht; † 26. März 809 bei Billerbeck) war Missionar, Gründer des Klosters Werden sowie des Helmstedter Klosters St. Ludgeri, Werdener Klosterleiter und erster Bischof von Münster. Seit 1128 werden die Gebeine Liudgers einmal im Jahr durch Werden getragen. Diese feierliche Prozession findet jeweils am 1. Wochenende im September statt. Das Grab des Heiligen ist seit dem Mittelalter Ziel von Wallfahrten.
27 Ensfrid Priester, Stiftsdechant in Köln † 27. März 1192 Ensfrid war Pfarrer in Friedburg, dann Stiftsdechant an St. Andreas in Köln. Der liebenswürdige Seelsorger fiel auf durch originelle Werke der Wohltätigkeit.
27 Frowin Der Name bedeutet: der kluge Freund (althochdt.) Abt in Engelberg * im Schwarzwald in Baden-Württemberg † 27. März 1178 in Engelberg in der Schweiz
27 Haimo Haymo von Halberstadt (oder Haimo von Halberstadt) († 27. März 853 in Halberstadt) war ein Benediktiner, Bischof von Halberstadt und Autor des 9. Jahrhunderts. Er schrieb einen Kommentar zum prophetischen Buch Jesaja des Alten Testaments. Seine Predigten wurden bis ins 15. Jahrhundert häufig nachgedruckt.
28 Gundelind
28 Guntram
28 Ingbert
29 Gladys
29 Helmstan
29 Ludolf
29 Ragnachar
30 Diemut
30 Dodo
30 Leonardo
30 Patto
31 Benjamin Benjamin von Persien Im Hebräischen bedeutet er „Sohn meiner rechten Hand“ oder auch „Glückskind“, „Sohn des Glücks“, „Sohn des Trostes“. Benjamin wurde in Persien geboren. Nachdem er in der christlichen Kirche zum Diakon geweiht wurde, begann er die Missionierung in seiner Heimat. Nachdem er 422–423 bereits deshalb in Haft genommen wurde, begann er nach seiner Freilassung erneut mit der Verkündung. Daraufhin ließ ihn der König Bahram V. festnehmen und unter Folter hinrichten. Die bei seiner Ermordung verwendeten Spieße führten dazu, dass Dornen bzw. Dornenzweige zu seinen Attributen gehören. In der katholischen Kirche gilt der 31. März als sein Namenstag, in der orthodoxen Kirche hingegen der 30. März.
31 Goswin Goswin von Citeaux, aus Lothringen Anfang 1151–31. März 1155
31 Heinrich Heinrich Thyssen, (1755–1844) Mönch, Pfarrer
31 Klemens Klemens Fuhl, geboren am 18. Juni 1874 in Aidhausen in Unterfranken
31 Kornelia Vom römischen Geschlecht der Cornelier abgeleitet. Cornelia = die "Hornträgerin". In einigen älteren Namenslexika findet sich auch die Bedeutung "die Starke". Die Heilige Cornelia, eine frühe Christin, lebte in Tunis in Nordafrika und wurde wegen ihres Glaubens als Märtyrerin in Karthago oder Tunis zusammen mit ihren Gefährten Anesius, Felix, Theodulus, Portus, Abdas und Valeria um das Jahr 300 gefangengenommen und getötet. In St. Malo, Bretagne, sollen einige ihrer Reliquien beigesetzt sein. Obwohl über das Leben der Christin nur wenig bekannt ist, wird ihrer von alters her am 31. März gedacht. Dargestellt ist sie als jugendliche Märtyrin mit Palme.
31 Lambert Lambert Conradi im Franziskanerorden tätig.



Zurück ]


Empfehlung

Bauernregeln

    Liegt der Bauer tot im Zimmer, lebt er nimmer.

    Hat die Magd ein in der Krone, geht sie auch mal oben ohne!

    Wenn des Bauern Gurke raucht, hat er wohl ein Schaf missbraucht!

    Ist der Wurm erst mal drinn, hat die Ernte keinen Sinn!

    Wenn der Bauer nach Essen schreit, dann ist Mittag nicht mehr weit.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen