Namenstage im Monat November

Aktionstage Name: Beschreibung
1 Achahild Achahildis (Achatia, Atzia) von Wendelstein Der Name bedeutet: Gott hält im Kampf (latein. - hebr.) Kirchenstifterin Von Wnedelstein bei Nürnberg. † um 970
1 Arthur Arthur O'Neilly Der Name Artus ist keltischer Herkunft und steht für Artaios, der „Bär“. Glaubensbote in Ägypten, Märtyrer * in Irland † 1. November 1282 in Ägypten
1 Boso Boso von Merseburg Boso († 1. November 970 in Bayern) war Benediktinermönch (OSB) und der erste Bischof von Merseburg. Boso wurde im Jahre 968 zum ersten Bischof von Merseburg geweiht. 970 ist er gestorben und wurde in der Johanneskirche in Merseburg begraben. Er wurde seliggesprochen, als Gedenktag gilt der 1. November oder der 29. Dezember.
1 Dietbirg
1 Guda
1 Harald
1 Luitpold
1 Rupert
1 Toussaint
1 Wolfhold
2 Angela
2 Willibold
3 Bertold
3 Hubert
3 Idda
3 Johannes Baptist
3 Marian
3 Martin
3 Pirmin
3 Silvia
3 Viktorin
3 Winfrid
4 Gregor
4 Karl
4 Reginhard
5 Bernhard
5 Berthild
5 Emmerich
6 Christine
6 Erlfrid
6 Leonhard
6 Modesta
6 Protasius
6 Rudolf
7 Engelbert
7 Ernst
7 Gisbert
7 Karina
7 Willibrord
8 Gottfried
8 Gregor
8 Johannes
8 Willehad
9 Erpho
9 Herfrid
9 Ragnulf
9 Roland
9 Theodor
10 Johannes
10 Johannes
10 Justus
10 Leo
11 Martin
11 Menas
12 Arsacius
12 Ämilian
12 Diégo von Alcalá
12 Fegerin
12 Josaphat
12 Kunibert
12 Liafwin
13 Briktius
13 Gerberg
13 Himer
13 Karl
13 Livia
13 Siard
13 Stanislaus
13 Wilhelm
14 Alberich Alberich I. von Utrecht († 21. August oder 14. November 784) war seit 777/778 Bischof von Utrecht und ist ein Heiliger der katholischen Kirche. Er war Urenkel der Äbtissin Adela von Pfalzel. Inwieweit er von dem Geschlecht der Merowinger abstammte oder ob er angelsächische Vorfahren hatte, ist nicht sicher zu belegen. Möglicherweise gehörte er zu den Hugobertinern. Alberich war Mönch im Benediktinerkloster St. Martin in Utrecht. Im Jahr 775 reiste er im Auftrag Karl des Großen nach Italien. Kurz nach seiner Rückkehr starb der Abt Gregor von St. Martin, der auch Onkel von Alberich war. Ihm folgte Alberich als Abt nach. Wie sein Onkel war er auch Verweser der friesischen Kirche, deren Bischofssitz vakant war. Im Jahr 777 oder 778 wurde er in Köln zum Bischof von Utrecht geweiht. In der Folge löste sich die friesische Kirche aus den alten angelsächsischen Bindungen und wurde in das fränkische Kirchensystem überführt. Das Bistum Utrecht wurde von Köln anerkannt. Bischof Alberich förderte die Mission unter den Friesen. Er ließ in seinem Einflussbereich systematisch heidnische Kultstätten zerstören.] Er entsandte etwa Liudger (später Bischof von Münster) in den Ostergau. Alberich ließ durch diesen die Kirche in Deventer wieder errichten. Alberich war interessiert an den Wissenschaften. Er war unter anderem mit Alkuin befreundet. In seinem Einflussgebiet reformierte er die Domschule in Utrecht. In Sustern werden seine sterblichen Überreste als Reliquien verehrt. Seine Festtage sind der 14. November, 4. März und 21. August.
14 Bernhard Bernhard Letterhaus (* 10. Juli 1894 in Barmen; † 14. November 1944 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 und ein christlicher Gewerkschaftsführer. 1948 wurde in Köln die Odenkirchener Straße zu seinen Ehren in Bernhard-Letterhaus-Straße umbenannt. 1965 wurde auch in (Bonn-)Duisdorf eine Straße nach ihm benannt. Auch in Leverkusen erinnert die Bernhard-Letterhaus-Str. an ihn und in Münster seit 1954 der Letterhausweg. In Köln-Poll liegt das Katholische Jugendwohnheim Bernhard Letterhaus. Eine Gedenktafel für den Namensgeber wurde am 9. Juli 1994 enthüllt. Die Einrichtung war ursprünglich als HJ-Heim errichtet worden. In Wuppertal-Barmen wurde 1984 am Haus, das an der Stelle seines ehemaligen Geburtshaus steht, eine Gedenktafel angebracht. Schon 1965 wurde in der nach ihm benannten Siedlung in Wuppertal-Uellendahl ein Gedenkstein niedergelegt. 1957/56 wurde in Wuppertal-Barmen die Bernhard-Letterhaus-Straße nach ihm benannt.
14 Maria Maria Luise Merkert (* 21. September 1817 in Neisse (Oberschlesien); † 14. November 1872 ebenda) war Mitgründerin der Kongregation der Schwestern von der heiligen Elisabeth und wurde am 30. September 2007 selig gesprochen. Gemeinsam mit Franziska Werner begann Maria Merkert am 9. November 1850, dem Gedenktag der heiligen Elisabeth, die sie zur Patronin der Gemeinschaft gewählt hatte, erneut mit ihrem Apostolat in Neisse. Am 5. Mai 1860 legte Maria Merkert die Profess ab. Sie übernahm in der Folge die Leitung der Gemeinschaft. Dabei stieß sie teilweise auf Ablehnung, denn man betrachtete sie als ausgetretene Borromäerin, die die gute Arbeit dieses Ordens in der Stadt gefährdete. Da die Pfarrgemeinde sie nicht unterstützte, arbeitete sie mit der Stadtverwaltung zusammen. Der Bürgermeister setzte ein Kuratorium ein, das der Schwesterngemeinschaft eine Rechtsform gab, Spendengelder verwaltete und die Gründung auswärtiger Niederlassungen erleichterte. Dadurch wurden die Schwestern bekannt und gewannen allgemeines Ansehen.
14 Nikolaus Nikola Tavelić (* um 1340 in Šibenik, heute Kroatien; † 14. Dezember 1391 in Jerusalem) war Franziskaner und ist ein Heiliger der römisch-katholischen Kirche. Er war Priester des Franziskanerordens und ein Missionar. Sein pastorales Wirken widmete er besonders der Missionierung und der Bekehrung zum Christentum. Nikola Tavelić war der erste Kroate, der in der katholischen Kirche als Heiliger kanonisiert wurde. Der hl. Nikola Tavelić und seine Gefährten wurden 1889 selig gesprochen und schließlich am 21. Juni 1970 von Papst Paul VI. heilig gesprochen. Im Jahre 1937 wurde auf dem Ölberg in Jerusalem eine Kirche zu Ehren Tavelić' errichtet. Der Gedenktag der vier Märtyrer wird am 14. November begangen.
14 Sidonius Sidonius (Sidoine, Saëns, Saan) Der Name bedeutet: der Purpurrote / aus Sidon / Saida in Phönizien stammend (latein.) Klostergründer, Abt in St-Saëns * in Irland (?) † nach 689
15 Albert
15 Anianus
15 Findan
15 Leopold
15 Marinus
16 Margarete
16 Otmar
16 Waltger
17 Florin
17 Gertrud
17 Hilda
17 Hiltrud
17 Maria Josefa
17 Roque
17 Salome
17 Viktoria
18 Gerung
18 Odo
18 Philippine Rose
19 David
19 Elisabeth
19 Joseph
19 Mechthild
19 Obadja
19 Swidger
19 Toto
20 Bernward
20 Edmund
20 Korbinian
21 Amalberg
21 Johannes
22 Cäcilia
23 Detlev
23 Felizitas
23 Klemens
23 Klemens
23 Kolumban
23 Trudo
24 Andreas
24 Flora
24 Hitto
24 Johannes
24 Modestus
25 Egbert
25 Elisabeth
25 Katharina
25 Margareta
25 Niels
26 Albert
26 Bertger
26 Ida
26 Johannes
26 Konrad
26 Konrad
27 Bilhild
27 Oda
28 Berta
28 Gunther
28 Hathumod
29 Christine
29 Cuthbert
29 Franz Joseph
29 Friedrich
29 Jolanda
29 Jutta
29 Radbod
29 Saturnin
30 Andreas
30 Emming



Zurück ]


Empfehlung

Bauernregeln

    Kräht der Hahn heut auf dem Huhn, hat das mit Wetter nix zu tun.

    Willst Du Spielzeug für die Kinder , kaufst MB-Trac - vier-Zylinder!

    Sind die Hühner platt wie Teller, war der Traktor sicher schneller.

    Wird der Knecht gehetzt von Doggen, muß er um sein Leben joggen!

    Schwingt die Bäuerin sich aufs Radel, flieht sie vorm Komödienstadel!

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen