FAQ (Häufige Fragen und Antworten)



Bereich: Start -> Schwendtage


Sollte hier eine Frage nicht beantwortet sein, dann klicken Sie hier um sie hinzuzufügen

Unter einem Schwendtag, auch verworfener Tag genannt, versteht man einen Tag, an den man nichts Neues anfangen darf. Weder eine neue Arbeit, noch Reisen.

Schwendtage galten früher während des ganzen Jahres als Besonderheit. Die Kirche konnte trotz großer Bemühungen den überlieferten Glauben, dass man an solchen Tagen nichts Neues anfangen solle, lange Zeit nicht ausrotten. Erst mit der modernen Zeit geriet dieser Glaube in Vergessenheit. Heute wissen nur noch wenige überhaupt um diese Tage.

Bereits die Römer kannten Schwendtage. Sie bezeichneten sie als dies aries.


Folgende Tage sind z.B.Schwendtage:

Januar: 2., 3., 4., 18.
Februar: 3., 6., 8., 16.
März: 13., 14., 15., 29.
April: 19.
Mai: 3., 10., 22., 25.
Juni: 17., 30.
Juli: 19., 22., 28.
August: 1., 17., 21., 22., 29.
September: 21., 22., 23., 24., 25., 26., 27., 28.
Oktober: 3., 6., 11.
November: 12.


Günstige Tage hierfür sind die Schwendtage...

hier gehts lang --> Schwendtage

Empfehlung

Bauernregeln

    Steigt der Eber auf den Erpel, gibt es noch lange keine Ferkel.

    Fährt der Bauer zick-zack mit dem Trecker,war der Korn mal wieder lecker.

    Brennt das Fieber heiß wie Feuer, ist das Heizen halb so teuer

    Schaut der Hufschmied beim Schmieden dem Schimmel ins Maul, ist am Schimmel, am Schmied oder beiden was faul.

    An sonnigen Septembertagen kann es der Bauer schwer ertragen, dass ihm auch die Ernte-Frauen oftmals auf die Pfoten hauen.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen