FAQ (Häufige Fragen und Antworten)



Bereich: Start -> Flurumgänge


Sollte hier eine Frage nicht beantwortet sein, dann klicken Sie hier um sie hinzuzufügen

Die Bitttage sind christliche Gebets- und Prozessionstage vor dem Fest Christi Himmelfahrt mit Bittgang und Prozession. Der Prister segnet die Äcker, und alle bitten Gott um eine gute Ernte.
Die Woche, in der die Bitttage liegen, wird auch Gangwoche, Betwoche, Bittwoche oder Kreuzwoche bezeichnet.
Bittgänge sind ein Jahrtausend altes Zeichen, den Glauben an Gott, an die Macht des vertrauenden Gebetes und die helfende Fürsprache der Heiligen zu bekunden.
Unter dem Begriff "Bittgang" versteht man darüber hinaus alle Gebetsprozessionen, die im Verlangen nach übermenschlicher Hilfe und im Glauben an den Helferwillen Gottes unternommen werden.

Empfehlung

Bauernregeln

    Is d'Hitz auch groß noch im September, Späternaus wirds kühler und bequember.

    Denk ja nicht, wenn es regnet wie toll, sind auch des Bauern Säcke voll.

    Ganz grimmig wird der Bauersmann holt der Habicht seinen Hahn.

    Hat der Bauer kalte Socken, wird er wohl im Kühlschrank hocken.

    Kommt die Milch in Würfeln raus, fiel im Stall die Heizung aus.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen