FAQ (Häufige Fragen und Antworten)



Bereich: Start -> Flurumgänge


Sollte hier eine Frage nicht beantwortet sein, dann klicken Sie hier um sie hinzuzufügen

Die Bitttage sind christliche Gebets- und Prozessionstage vor dem Fest Christi Himmelfahrt mit Bittgang und Prozession. Der Prister segnet die Äcker, und alle bitten Gott um eine gute Ernte.
Die Woche, in der die Bitttage liegen, wird auch Gangwoche, Betwoche, Bittwoche oder Kreuzwoche bezeichnet.
Bittgänge sind ein Jahrtausend altes Zeichen, den Glauben an Gott, an die Macht des vertrauenden Gebetes und die helfende Fürsprache der Heiligen zu bekunden.
Unter dem Begriff "Bittgang" versteht man darüber hinaus alle Gebetsprozessionen, die im Verlangen nach übermenschlicher Hilfe und im Glauben an den Helferwillen Gottes unternommen werden.

Empfehlung

Bauernregeln

    Sticht dich im Meer der Stachelrochen, darfst du ihn zur Strafe kochen.

    Was steht da auf dem Feld und macht keinen ton?- es ist nachbars Agrotron!

    Ein kotzendes Pferd kann man nicht Füttern!!

    An dem Dach der Eiszapf tropft, der Fruehling an die Scheune klopft.

    Geht die Bäurin in die Breite, sucht der Bauer schnell das Weite.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen