Witze

 

Witze-Index | Zufall | Witze hinzufügen ]


[ Details ]

Witze Detailinformationen

Kategorie: Witzig
Beschreibung:
Ein Wiener Obdachloser durchstöbert auf seiner täglichen Suche nach Nahrung die Mülltonnen. Dabei stößt er in einem Kübel auf einen zerbrochenen Spiegel und weicht erschrocken zurück: "Jössas, a Leich" Er rennt zur nächsten Polizeistation und meldet: "I hob a Leich gfundn, im dritten Kübel beim Stefansplatz, schaut´s eich des on." Die Polizei fährt sofort zum besagten Mistkübel, ein Beamter öffnet die Tonne, schaut in den Spiegel, erbleicht und sagt: "Mein Gott, des is ja ana von uns!" Besagter Polizist nimmt den Spiegel als Beweismittel mit, vergißt ihn aber in seiner Uniform. Abends daheim durchwühlt seine Tochter die Jacke nach einer kleinen Taschengeldaufbesserung - findet den Spiegel und ruft: "Mama, Mama, da Papa hat a Freindin" Die Mutter eilt herbei und sieht sich den Spiegel an: "A so a schiache Sau!"
aktualisiert am: Montag, 14. Juli 2008
Zugriffe: 0




Empfehlung

Bauernregeln

    Geht der Bauer auf die Pirsch, nimmt er von hinten einen Hirsch!

    Liegt der Bauer tot im Zimmer, lebt er nimmer.

    Ein Bauer nach der alten Art, trägt seinen Pelz bis Himmelfahrt, und tut dann der Bauch noch weh, so trägt er ihn bis St. Bartholome.

    Eine Sau mir kalten Fuessen, kann als Eisbein man geniessen.

    Trinkt der Knecht zu viel vom Biere, knutscht im Stall er Kueh und Stiere.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen