Witze

 

Witze-Index | Zufall | Witze hinzufügen ]



Sortieren nach:   Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



In New York wird ein neuer Wolkenkratzer gebaut. Irgendwann hört man von unten die Sirene eines Notarztwagens, und da sagt ein Bauarbeiter zum anderen: "Die sind ganz schön schnell heute - nur 3 Minuten." Fragt der andere: "Wie kommst du denn darauf?" Antwort: "Weil mir vor 3 Minuten mein Hammer hinuntergefallen ist."

"Bitte reparieren Sie mir vor allem meine Hupe", bittet Möllner den Automechaniker inständig. "Aber die Bremsen sind auch restlos im Eimer", gibt der zu bedenken. Fragt Möllner mit Nachdruck: "Warum, meinen Sie, sollen Sie mir die Hupe reparieren?"

Fragt der Malermeister seinen Sohn: "Wann ist Mutter denn endlich fertig mit Schminken?" Darauf der Kleine: "Mit dem Unterputz ist sie schon fertig, sie macht gerade den ersten Anstrich."

Was ist der Unterschied zwischen einem Handwerker und dem Wonnemonat Mai? Der Mai ist bis jetzt noch immer gekommen.

Ein Rentner macht vor einer riesigen Baustelle halt und fragt einen Arbeiter: "Wieviel Mann arbeiten denn hier so?" "Knapp ein Drittel", schätzt der Arbeiter.

Die letzten Worte eines Dachdeckers: "Die Dachrinne hält mein Gewicht sicher!"

Frau Müllers Geschirrspüler war kaputt. Deshalb rief sie den Servicemann, der sich für nächsten Vormittag ankündigte. Da sie zu dieser Zeit aber einen wichtigen Termin hatte, den sie nicht verschieben konnte, sagte sie ihm: "Ich lasse den Schlüssel unter der Türmatte. Reparieren Sie den Geschirrspüler und lassen Sie die Rechnung am Küchentisch. Übrigens brauchen Sie keine Angst vor meinem Hund zu haben, der tut Ihnen nichts. Aber auf keinen Fall, unter keinen Umständen dürfen Sie mit dem Papagei sprechen!" Als der Servicemann am nächsten Tag ankam, war alles wie angekündigt, und tatsächlich war der Hund der größte und furchterregenste, den er je gesehen hatte. Doch er war ganz friedlich und beobachtete ihn ganz ruhig bei seiner Arbeit. Der Papagei hingegen bewarf ihn mit Nüssen, schrie, schimpfte und bedachte ihn ununterbrochen mit den übelsten Ausdrücken. Schließlich konnte sich der Techniker nicht mehr zurückhalten und er schrie: "Halt's Maul, Du blöder, hässlicher Vogel!" Worauf der Papagei antwortete: "Fass, Pluto!"

Der Maurer-Sepp und der Elektriker langweilen sich auf der Baustelle. Plötzlich macht der Maurer-Sepp den Vorschlag, nach Berlin zu fahren und Angela Merkel zu besuchen. Der Elektriker hat nichts dagegen und los gehts. In Berlin wird Maurer-Sepp von Merkel herzlich empfangen und gleich auf eine deftige Brotzeit eingeladen. Nachdem sich die beiden Satt gegessen haben schlägt Maurer-Sepp vor, auf einen kleinen Schnaps nach dem Essen nach Moskau zu fliegen und Jelzin zu besuchen. Der Elektriker wundert sich, fährt aber mit. Jelzin holt die beiden direkt vom Flughafen ab und begrüßt sie schon mit einem Wodka. Nach einer zünftigen Zechtour im Kreml will Maurer-Sepp nach Rom zum Papst. Der Elektriker freut sich schon, er glaubt, nun überspannt Maurer-Sepp den Bogen. Auf dem Petersplatz eingetroffen, auf dem der Papst gerade eine Messe hält, eilt Maurer-Sepp sofort zum Papst, um seinen alten Freund zu begrüßen. Als er wieder zurückkommt, liegt der Elektriker ohnmächtig da. Maurer-Sepp weckt ihn und fragt, was ihn denn umgehauen hat? Er antwortet: "Deine Bekanntschaft mit Merkel war ja schon der Hammer, Jelzin zu kennen war unglaublich und dass du den Papst kennst hielt ich für unmöglich. Aber als gerade der Japaner kam und mich fragte, wer den der Mann neben dem Maurer-Sepp ist, hats mich umgehauen."

Auf der Autobahn soll der Malerlehrling den Mittelstreifen malen. Fünf Kilometer malt er am ersten Tag, drei Kiloneter am zweiten Tag. Am dritten bringt er es nur noch auf einen Kilometer und am vierten Tag schafft er bloss noch zweihundert Meter. "Also, du wirst ja jeden Tag langsamer," schimpft der Meister. "Was ist denn los mit dir?" "Ich gebe mir ja so grosse Mühe, Meister. Aber der Weg zum Farbe holen wird immer länger!"

Der Tischlermeister schimpft mit seinem Azubi: "Um Gottes willen, stell dich doch an der Kreissäge nicht so dumm an. Was alles passieren kann, wenn du nicht aufpasst, das kannst du dir doch an deinen acht Fingern abzählen."

"Da schickt man uns bei diesem Mistwetter raus, um die Klingel zu reparieren", sagte der Elektriker, "und dann öffnet keiner!"

Sagt der eine Klempner zum anderen: "Ich habe gestern 60 Meter Rohre verlegt." Darauf der andere beruhigend: "Mach dir nichts draus, die finden wir schon wieder!"

Vollbesetzte Strassenbahn, alles Bauch an Bauch, Rücken an Rücken. Einem jungen Fräulein im Mini ist das sichtlich unangenehm. Da sagt ein hinter ihr stehender Bauarbeiter: "Entschuldigung, was Sie da so ins Kreuz drückt, ist mein Wochenlohn, ich habe heute leider nur Hartgeld bekommen." Antwortet Sie: "Ihr Hartgeld stört mich überhaupt nicht, aber wie können Sie mir die Lohnerhöhung seit der letzten Haltestelle erklären?"

Was ist schwarz und knistert unter der Decke? Ein blonder Elektriker.

Was unterscheidet Tischler, Zimmermann und Maurer? Der Tischler arbeitet auf den Millimeter genau! Der Zimmermann arbeitet auf den Zentimeter genau! Und der Maurer ist froh, wenn er auf dem Grundstück bleibt!

Drei Weltkasse Hammerwerfer, einer aus Russland, einer aus den USA und einer aus Deutschland werden von einen Journalisten interviewt. Dieser fragt warum Sie so gut seien. Der Russe antwortet: "Mein Vater mehrmaliger Russischer Meister, mehrfacher Europameister und Weltmeister." Der Amerikanischer Hammerwerfer schwärmt auch von seinen Vorfahren, "Mein Großvater war schon mehrfach Weltmeister und Olympiasieger, ebenso der Vater." Der Journalist fragt als letztes den deutschen Sportler ob bei ihm auch das Hammerwerfen in die Wiege gelegt wurde. Dieser antwortete kurz: "Ja, Mein Vater war Zimmerer." Der erstaunte Journalist musste natürlich weiterfragen was er damit meinte. "Mein Vater hat immer gesagt, wenn dir einer einen Hammer ihn die Hand drückt dann wirf ihn soweit, dass du ihn niemals wieder findest."

Ein Sanitär-Installateur im besten Alter ist gestorben. An der Himmelspforte beschwert er sich über seinen zu fühen Abgang. "Du behauptest, 49 Jahre alt zu sein?" erwidert Petrus. "Nach deinen verrechneten Arbeitsstunden musst du mindestens 94 sein. Das ist doch ein stattliches Alter. Also tritt ein und halte den Mund, bevor ich dich in die Hölle verbanne!"

Ein Fliesenleger wird zu einem Multimillionär gerufen. Als er ankommt sieht er das Problem. Die Frau des Millionärs sitzt nackt im Spagat auf dem Boden des sündhaft teuren Badezimmers. Der Millionär sagt: "Man, meine Frau ist ausgerutscht und ich bekomme sie nicht wieder hoch. Ihre Muschi hat ein Vakuum erzeugt und jetzt geht nichts mehr. Das Problem ist, dass eine Fliese allein 10.000,- Euro kostet, denn die Dinger sind aus Peking eingeflogen; jedes Stück eine Antiquität!" Der Fliesenleger überlegt. Der Mann hält es nicht aus und läuft ins Wohnzimmer, um Verstärkung zu rufen. Als er zurück ins Badezimmer kommt, kniet der Fliesenleger neben der Frau und stimuliert sie zwischen den Beinen. "Was fällt ihnen ein!" schreit der Mann. "Lassen Sie mich mal machen", erwidert der Fliesenleger, "ich mach sie schön feucht, dann ziehen wir sie in den Flur, da sind die Fliesen nicht so teuer!"

Der Richter wiederholt die Anklage: "Sie haben Ihrem Meister mit dem Hammer auf den Kopf geschlagen und behaupten allen Ernstes, er hätte Sie dazu aufgefordert." "Natürlich! Er sagte zu mir: Jetzt nehme ich das Eisen aus dem Feuer, und wenn ich mit dem Kopf nicke, schlägst du mit dem Hammer drauf."

"Wie gefällt Ihnen denn Ihr neues Fertighaus?" wird die junge Frau von ihrer Nachbarin gefragt. "Sehr gut," antwortet diese, "seit wir drin wohnen, haben wir uns noch kein einziges Mal gestritten." "Wie kommt denn das?" "Wir trauen uns nicht, die Türen zuzuschlagen!"





Es gibt 107 Witze und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Gott beschütze Frau und Kind, und mich vor Traktoren die aus Frankreich oder Italien sind!

    Wenn der Jäger bläst ins Horn, Bäuerin beißt es vorn und der Bauer kriegt einen Ständer, dann ist Frühling im Kalender

    Stell Dir vor du hast Hunger und es gäbe keine Landwirte!

    Hat der Bauer kalte Schuhe, steht er in der Tiefkühltruhe.

    Fällt die Magd in den Karpfenteich, wird die Karpfenernte besonders reich.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen