Witze

 

Witze-Index | Zufall | Witze hinzufügen ]


Kategorie Bauern


Sortieren nach:   Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



Ein Bauer macht sich Sorgen um seinen Sohn, der schon 30 und noch nicht verheiratet ist. Er nimmt ihn ins Gebet und meint "Sohn, es ist Zeit, dass Du Dir eine Frau suchst. Pass auf, heute Abend ist Dorffest. Hier hast Du einen Hunderter, steck ihn Dir in die Hosentasche, dann suchst Du Dir heute Abend eine nette Frau aus, sprichst mit ihr ein bisschen, lädst sie zu einem Bier ein und tanzt mit ihr ein bisschen, und dann guck mal." Gesagt, getan, der Sohn steckt sich den Hunderter in die Tasche. Am nächsten Morgen erkundigt sich der Vater, ob sein Unterfangen von Erfolg gekrönt war: "Und, hast Du eine nette Frau kennen gelernt?" Der Sohn meint "Ja, schon!" "Und?" "Ja, genau wie Du gesagt hast, ich hab mit ihr gesprochen, sie zu einem Bier eingeladen und mit ihr getanzt. Und dann haben wir uns geküsst." "Und?" "Ja, dann ist irgendwas schief gelaufen! Den Hunderter hatte ich in der hinteren Hosentasche, genau wie Du gesagt hast, aber irgendwie hat sie immer da vorne an meinem Reißverschluss herumgefummelt!"

Ein Bauernhof im sonnigen Niederbayern: Ein amerikanischer Tourist kommt auf den Bauernhof und möchte vom Bauern für einen stolzen Preis 200 kg Pferdehaare kaufen. Der Bauer überlegt nicht lange und geht den Handel ein. Alle Rösser werden geschoren und ihr Haar gewogen. 199,9 kg - 100 Gramm fehlen noch. Der Bauer, nicht dumm, denkt an seinen Großvater, der einen langen Bart und fülliges Haupthaar hat. Dieser wird, ohne gefragt zu werden, sofort geschoren. Der Handel ist perfekt, die 200 kg sind vollständig, der Bauer bekommt sein Geld. Am nächsten Tag kommt der Bauer von der täglichen Arbeit auf den Hof zurück und findet den Großvater verstört auf einem Baum sitzen. Der Bauer: "Großvater was machst du da oben, willst Du nicht runter kommen?" Der Großvater: "Nein, der Amerikaner ist wieder da. Heute möchte er 50 Eier, wir haben aber nur 48."

Der Bauer Josef hat seinen 100sten Geburtstag und wird interviewt. Der Reporter fragt ihn: "Herr Josef, erzählen sie uns doch eine lustige Geschichte aus ihrem langen Leben!" Der Bauer beginnt: "Jo, des woa vor 80 Joahr, da Nochbar is rüberkumma und hot gsogt, sei Frau is verlurnganga. Da samma z'fünft losganga mit a Floschn Schnaps und wia mas gfund`n hom, hammas olle in Oasch g'fickt. Des wa a Gaude!" Der Reporter kann das natürlich nicht in die Zeitung schreiben und sagt etwas zaghaft: "Herr Josef, erzählen Sie uns doch eine andere lustige Geschichte aus Ihrem langen Leben." Der Bauer beginnt: "Jo,des woa vor 70 Joahr, da Nochbar is rüberkumman und hot gsogt, sei Schaf is verlurnganga. Da samma z'fünft losganga mit a Floschn Schnops und wia mas gfunden hom, hammas olle in Oasch g'fickt. Des wa a Gaude!" Der Reporter verliert die Nerven und sagt resigniert: "Herr Josef, erzählen sie uns doch eine traurige Geschichte aus Ihrem langen, ereignisreichen Leben." Der Bauer kriegt ein ganz dunkles Gesicht und sagt dann mit bitterer Miene: "Des wa vor 60 Joahr. I bin verlurnganga..."

Alles, was man für Geld nur kaufen kann, besitzt Georg schon. Nur eines nicht: eine Frau. Und da ganz Texas von deutschen Frauen schwärmt, schickt er seine Helfer nach good old Germany. Schon bald kann er die blonde Erika willkommen heißen. Auf der Fahrt zu seiner Farm stellt er seiner Zukünftigen seine Reichtümer vor. "Schau Darling, all dieses Land gehört mir." Erika scheint wenig beeindruckt. Auch die ausgedehnten Wälder entlocken ihr nur ein wortloses Nicken. Der Weg führt zu einem Corral. Unzählbare Rinder - soweit das Auge reicht. "Schau, Darling, diese Herde - auch die gehört mir." Erika scheint immer noch nicht beeindruckt. Plötzlich bespringt neben dem Jeep ein Bulle eine Kuh und bemüht sich kraftvoll, die Herde noch weiter zu vergrößern. Da meint Georg verschmitzt: "Schau, Darling, was der Bulle da macht, das möchte ich jetzt auch gerne." Erika blickt ihm nur tief in die Augen: "Na, dann mach doch! Es sind doch deine Kühe!"

Ein Viehhaendler zieht mit seiner Herde von Dorf zu Dorf. Eines Tages bemerkt er eine alte Kuh und denkt nach, wie er die denn nun am besten verkaufen könne. Im nächsten Dorf bemerkt er zwei Bauern - den Egon und den Klaus - die ihm nicht so aussehen als würden allzu intelligent sein und beschliesst: "Denen verkauf ich jetzt die alte Kuh!" Er spricht die beiden an: "He Männer! Ich hab was tolles für Euch: eine Kuh, die Wasser zu Milch machen kann!" Die beiden, anfangs noch skeptisch, lassen sich von dem Viehändler zu einer Vorführung überreden. Nun, der Viehändler stellt einen Kübel Wasser vor die Kuh, taucht den Schädel ins Wasser, geht ans hintere Ende und macht mit dem Kuhschwanz pumpende Bewegungen. Dann geht er zum Euter, melkt - siehe da, es kommt Milch raus! Die beiden sind natürlich komplett begeistert und kaufen die Kuh. Sie ziehen mit Ihrer Neuerwerbung Richtung Heimat und kommen an einem See vorbei. Da hat der Egon eine super Idee und sagt zum Klaus: "Du, wir steigen jetzt gross ins Milchgeschäft ein - stellen wir die Kuh doch an den See!" Gesagt, getan. Die Kuh steht mit den Vorderbeinen im Wasser und hinten an Land. Egon hält den Kopf ins Wasser. Klaus pumpt, und die Kuh lässt einen mächtigen Fladen fallen. Er ruft dem Egon zu: "Ey Mann! Halt den Kopf nicht so weit ins Wasser - die saugt schon Schlamm an..."

Der Direktor hat sich in der Klasse Angekuendigt,dass er ueber den Schulweg reden will. Die Lehrerin denkt sich "Oh, das muss ich mit Fritzchen mal ueben. Gesagt getan, am naechsten Tag fragt Sie Fritzchen:"Was passiert bei Dir so alles auf dem Schulweg?" Fritzchen: "Wenn ich vor die Haustuer gehe, ist links eine Weide und rechts eine Weide. Auf der Linken Weide steht ein Bulle und auf der Rechten Weide eine weisse Kuh und eine schwarze Kuh. Da habe ich gesehen, wie der Bulle ueber die Strasse rennt und die weisse Kuh bumst !" Lehrerin:"Um Gottes willen, Fritzchen dieses Wort darfst du nicht nehmen, da nimmst du ... UEBERRASCHT". Am naechsten Tag kommt der Direktor und fragt ausgerechnet Fritzchen: "Na Fritzchen was passiert denn bei Dir so auf dem Schulweg?" Fritzchen: Wenn ich von der Haustuere rausgehe, ist links eine Weide und rechts eine Weide. Auf der linken Weide steht ein Bulle und auf der rechten Weide eine weisse Kuh und eine schwarze Kuh. Da habe ich gesehen, wie der Bulle über die Strasse rennt und die weisse Kuh ... (Pause) ... ÜBERRASCHT. Rektor:"Wieso ueberrascht er die weisse Kuh?" Fritzchen: "Weil er heute die schwarze gebumst hat"

Ein Bauer sucht seine Kuh. Er sucht und sucht und dabei kommt er immer weiter aus dem Tal raus. Es wird dunkel und er denkt sich: "Heute übernachte ich hier in diesem Dorf und morgen such ich weiter." Gesagt, getan. Der Bauer geht in den Gasthof und fragt nach einem Zimmer. Auf die Antwort hin "Die Treppe hoch, den Gang entlang, wieder runter, durch dem Hof, etc." denkt sich der Bauer "ich nehm mir einfach das erste Zimmer. Er geht rein, schönes Doppelzimmer, er legt sich quer über das Bett und ist mit seinen Gedanken schon bei seiner Kuh. Plötzlich dreht sich der Schlüssel, der Bauer erschrickt und versteckt sich unterm Bett. Kommt ein frischgebackenes Ehepaar rein, legt sich aufs Bett. Sagt er zu seiner Angebeteten: "Ich seh die ganze Welt in deinen Augen!" Ruft der Bauer unterm Bett: "Siehst' meine Kuh auch?!"

Treffen sich Windows 98 und eine Kuhflade. "Wer bist denn du?" fragt die Flade. "Ich bin ein Betriebssystem!" antwortet Windows 98. "Wenn du ein Betriebssystem bist, dann bin ich eine Pizza!" sprach die Flade und ging ihre Wege ...

"Ihr Sohn hat mich 'alte Kuh' genannt, was sagen Sie dazu?" "Ich hab ihm schon so oft gesagt, er soll die Leute nicht nach dem Äußeren beurteilen ..."

Die Kuh eines Bauern in Ostfriesland ist krank. Er sagt zu seinem Knecht: " Schau ihr mal ins Maul. " Der Bauer schaut hinten hinein und fragt den Knecht: "Siehst du mich?" - "Nein!" - "Dann muss es Darmverschlingung sein!"

Warum tragen Ostfriesinnen beim Melken Kopftücher? Damit man sie von den Kühen unterscheiden kann!

Die Kuh eines ostfriesischen Bauern ist krank. Besorgt fragt er seinen Nachbar: "Was hast Du denn damals deiner Kuh gegeben als sie so krank war?" "Salmiak-Geist." Gesagt, getan. Nach einer Woche besucht der Bauer seinen Nachbar. "Meine Kuh ist tot", sagt er. Darauf dieser: "Meine damals auch."

Fritzchen, ältester Sohn des Bauern (10) geht mit dem Bullen durchs Dorf. Er trifft den Pastor. "Fritzchen, wo gehst du denn mit dem Bullen hin?" "Na, zum Nachbarn, die Kuh decken!" "Aber Fritzchen", sagt da der Pastor entsetzt, "kann denn dein Vater das nicht machen?" "Ne, Herr Pastor, sowas muss der Bulle schon selber tun...!"

Bauer Willi zu seinem Nachbarn: "Du Fritz, dein Hahn taugt nichts mehr!" - "Woher willst du denn das wissen?" - "Ich hab ihn gerade mit dem Trecker überfahren...!"

Die Bäuerin klagt: "Gustav, du wirst mir den Hahn schlachten müssen. Er ist in letzter Zeit immer so unlustig!" "Glaubst Du", meint da der Bauer zweifelnd, "dass er danach lustiger wird...?"

Der Bauer verlangt für seinen Zuchtstier ein Kräftigungsmittel: "Welches hatten Sie denn das letzte Mal?", fragt der Tierarzt. "Das weiß ich nicht mehr, aber geschmeckt hat es nach Pfefferminze..."

Ein Städter kommt in die Berge und fragt dem Bauer, der Kühe weidet, nach der Uhrzeit. Darauf hebt der Bauer das Euter der Kuh und sagt: "Zwölf!" "Donnerwetter", staunt der Städter, "an der Schwere des Euters können Sie genau feststellen, wie spät es ist!?" "Nein", sagte der Bauer. "Wenn ich das Euter anhebe, kann ich die Kirchturmuhr sehen!"

Unterhalten sich zwei Bauern beim Stammtisch: "Du, stell dir bloß einmal vor"; schimpft der eine total sauer, "heute morgen bin ich doch tatsächlich in eine Radarfalle gefahren!" "Und?" meinte der andere, "hat's geblitzt?" - "Nein, gescheppert!"

Der Knecht kommt völlig außer Atem zu seinem Herren: "Hey Bauer, da vernascht gerade einer deine Frau auf deinem Feld!" Blitzschnell läuft der Bauer aus dem Haus und kommt wenige Minuten später ganz cool und völlig entspannt zurück:"Erzähl hier keinen Quatsch, das war doch gar nicht mein Feld!"

Nach einem fürchterlichen Orkan treffen sich zwei Bauern. Fragt der eine: "Ist Dein Dach beschädigt worden?" Sagt der andere: "Weiß ich nicht ich habe es noch nicht gefunden!"





Es gibt 128 Witze und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Strahlt der Mond ganz voll und hell, wächst dem Knecht ein Werwolffell.

    Wenn es in die Suppe hagelt, ist das Dach wohl schlecht genagelt!

    Gelbe Felge auf braunem Land, raubt dem Bauern den Verstand!

    Trinkt der Bauer zuviel Bier, melkt der Trottel seinen Stier!

    Mit seiner ganzen Leibesfülle rast der Eber durch die Gülle. Er meint, dass er den Duft der Jauche besonders im Oktober brauche.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen