Bauernregeln

 

Bauernregel-Index | Zufall | Bauernregel hinzufügen ]



Sortieren nach:   Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



Kommt St. Lorenz mit heißem Hauch, füllt er dem Winzer Fass und Bauch.
Bauernregel für: 10. 8

Ist Lorenz und auch Bertl schön, wird der Herbst gar gut ausgehn.
Bauernregel für: 10. 8

Kommt Laurentius daher, wächst das Holz nicht mehr.
Bauernregel für: 10. 8

Lorenzi gut, einen schönen Herbst verheißen tut.
Bauernregel für: 10. 8

Blieb Wärme im August in der Ferne, der September bringt sie nicht mehr gerne.
Bauernregel für: 8. 8

St. Afra im Regen, kommt dem Bauern ungelegen.
Bauernregel für: 7. 8

Regen an Mariaschnee, tut dem Korn empfindlich weh. Zu Oswald wächst die Rübe bald.
Bauernregel für: 5. 8

Oswaldtag muss trocken sein, sonst werden teuer Korn und Wein.
Bauernregel für: 5. 8

Je mehr Domenikus schürt, um so mehr man im Winter friert.
Bauernregel für: 4. 8

Hitze an St. Dominikus - ein strenger Winter kommen muß.
Bauernregel für: 4. 8

Ist`s von Petri bis Lorenzi (10.08.) heiß, dann bleibt der Winter lange weiß
Bauernregel für: 1. 8





Es gibt 51 Bauernregeln und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Wenn Bauern in die Jauche segeln, helfen keine Bauernregeln.

    Zeigt der Harke Zacken rauf, tritt der Bauer sicher drauf! Zeigen die Zacken jedoch gen Boden, bleibt verschont des Landwirts Hoden.

    Läuft nackt der Bauernsohn, war zu niedrig die Subvention!

    Der Bauer, der ist missgestimmt, weil kleine Schweine Ferkel sind. Doch nicht die Frau, die Sau alleine, auch die Verwandten - alles Schweine

    Bleibt's im Winter feucht und flau, erspart sich der Bauer den Urlaubsstau; spart man so an Emissionen, kann's Pflügen bald sich wieder lohnen.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen