Bauernregeln

 

Bauernregel-Index | Zufall | Bauernregel hinzufügen ]



Sortieren nach:   Titel  |   Datum  |  Beliebtheit 



An Sankt Johanni Abend, leg die Zwiebel in ihr kühles Beet.
Bauernregel für: 24. 6

Wenn die Johanniswürmer glänzen, darfst du richten deine Sensen.
Bauernregel für: 24. 6

Wie's Wetter am Johanni war, so bleibt's wohl 40 Tage gar.
Bauernregel für: 24. 6

Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass.
Bauernregel für: 27. 6

Regnet's am Siebenschläfertag, es sieben Wochen regnen mag.
Bauernregel für: 27. 6

Wie`s Wetter am Siebenschläfertag, so bleibt es sieben Wochen danach.
Bauernregel für: 27. 6

St. Peter und Paul klar, bringt ein gutes Jahr.
Bauernregel für: 29. 6

Um Peter und Paul wird dem Korn schon mal die Wurzel faul.
Bauernregel für: 29. 6

Petrus schwimmt im Schiff daher oder dahin.
Bauernregel für: 29. 6

Schön zu St.Paul, füllt Tasche und Maul.
Bauernregel für: 29. 6

Regen am Peterstag - regnet es am Vormittag Mäus' und am Nachmittag Katzen.
Bauernregel für: 29. 6

Wenn es am Peterstag regnet, so regnet es im ganzen Schnitt.
Bauernregel für: 29. 6

Peter und Paul hat Wasser im Maul.
Bauernregel für: 29. 6

Soll Feld und Garten wohl gedeih'n, dann braucht's im Juni Sonnenschein;
Bauernregel für: 2. 6

Was im September soll geraten, das muss bereits im Juni braten - doch kommt ein warmer Juniregen dem Bauer immer wohlgelegen.
Bauernregel für: 3. 6

Gibt's im Juni Donnerwetter, wird auch das Getreide fetter.
Bauernregel für: 4. 6

Im Juni ein Gewitterschauer, macht das Herz gar froh dem Bauer.
Bauernregel für: 5. 6

Bleibt's im Juni kuehl, wird's dem Bauern schwuel.
Bauernregel für: 6. 6

Kälte im Juni verdirbt, was Nässe im Mai erwirbt.
Bauernregel für: 7. 6

Im Juni bleibt man gerne stehn, um nach Regen auszusehn.
Bauernregel für: 9. 6





Es gibt 68 Bauernregeln und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Läuft nackt der Bauernsohn, war zu niedrig die Subvention!

    Abendrot- schön Wetterbrot! Morgenrot- schlecht Wetter droht!

    Deutz-Fahr die Kraft, die Erträge schaft!

    Unterm Euter gehts hoch her, nimmt der Knecht die Zitzen schwer.

    Hat die Bäuerin zuviel Kilo nascht sie heimlich nachts am Silo.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen