Bauernregeln

 

Bauernregel-Index | Zufall | Bauernregel hinzufügen ]



Sortieren nach:   Titel  |  Datum  |  Beliebtheit 



Bauen um Markus schon die Schwalben, so gibt´s viel Futter, Korn und Kalben.
Bauernregel für: 25. 4

Vor dem Markustag, sich der Bauer hüten mag.
Bauernregel für: 25. 4

Was St. Markus an Wetter hält, so ist´s auch mit der Ernt bestellt.
Bauernregel für: 25. 4

Wenn`s friert an St.Fidel, bleibt`s 15 Tag noch kalt und hell
Bauernregel für: 24. 4

Zu St.Georg soll sich das Korn so recken, daß sich kann eine Krähe verstecken.
Bauernregel für: 23. 4

Auf St. Georgs Güte, stehen alle Bäum in Blüte.
Bauernregel für: 23. 4

Gewitter am St.Georgstag,ein kühles Jahr bedeuten mag.
Bauernregel für: 23. 4

Kommt St. Georg auf dem Schimmel, kommt ein gutes Jahr vom Himmel.
Bauernregel für: 23. 4

St.Georg kommt nach alten Sitten, zumeist auf einem Schimmel geritten.
Bauernregel für: 23. 4

Regnet's vorm Georgitag, wäret lang des Segens Plag', aber wenn vor Georgi Regen fehlt, wird man nachher damit gequält.
Bauernregel für: 22. 4

Regnet´s stark zu Albinus, macht´s den Bauern viel Verdruß.
Bauernregel für: 16. 4

Tiburtius kommt mit Sang und Schall, bringt Kuckuck und die Nachtigall.
Bauernregel für: 14. 4

Am Tiburtiustag, alles grünen mag.
Bauernregel für: 14. 4

Tiburtius kommt uns sehr gelegen, mit seinem grünen Blättersegen.
Bauernregel für: 14. 4

Grüne Felder am Tiburtiustag, die ziehen viel Getreide nach.
Bauernregel für: 14. 4

So wie Martin es will, zeigt sich dann der ganze April.
Bauernregel für: 13. 4

Leinsamen säen an St.Ezechiel, dem 100. Tag nach Neujahr, so gedeiht er wunderbar.
Bauernregel für: 10. 4

Wenn`s viel regnet am Amantiustag, ein dürrer Sommer folgen mag.
Bauernregel für: 8. 4

Ist's um Amandus schön, wird der Sommer keine Dürre seh'n.
Bauernregel für: 8. 4

Ist St.Vinzenz Sonnenschein, gibt es vielen guten Wein.
Bauernregel für: 5. 4





Es gibt 48 Bauernregeln und 1 Kategorien in dieser Übersicht


Empfehlung

Bauernregeln

    Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide.

    Wenn die Nonnen schmachten in den Klostern , dann ist bald Ostern!

    Huepft der Ochse auf dem Schwan, handelt sichs um Rinderwahn.

    Bevor die Sau ins Schlachthaus geht, versucht sie es rasch noch mit Diät!

    Hat der Bauer kalte Hände, flieh'n die Kühe ins Gelände.

[ mehr... ]

Empfehlung

Suchen